RPG Fokus – Shadow of the Demon Lord

Nach einererfolgreichen Kickstarter Finanzierung (um mehr als das Vierfache über den Zielbetrag) in 2015 brachte Robert J. Schwalb dieses RPG ans Tageslichgt.

Es handelt sich hierbei um ein Dark Fantasy RPG. Die Dämonen und ihre Kulte im der Standard Kulisse erinnen sehr an Cthulhu Mythen. Tod ist noch ein sehr gnädiges Schicksal mit Mechaniken für Wahnsinn und Korruption.
Ähnlichkeiten werden, zumindest für mich, sichtbar zum Computerspiel Darkest Dungeon als auch zum Manga/Anime Berserk.

Die Spielmechanik ist einfach gehalten mit einem 20 seitigen und zumindest drei 6 seitigen Würfel. Man würfelt den w20 und addiert oder subtrahiert Modifikatoren sowie eventuell mehrere w6 je nach den „Boons“ oder „Banes“, welche man auf einen Check bekommt.

Ein Spielercharakter fängt hier nur mit seiner Ancestry auf Level 0 an und darf dann mit dem ersten Aufstieg einen von vier Novice Paths wählen. Ab der dritten Stufe aus 16 Expeert Paths wählen und ab Stufe 7 aus 64(!) Master Paths. Es gibt keinerlei Voraussetzungen für einen Path und jede spielt sich einzigartig. Es sind Spezialisierungen auf Kampfstile oder auf eine der 30!! Schulen der Magie. Jede Stufe gibt es eine neue Fertigkeit dazu, sei es von der Ancestry oder von den Paths. Man darf auch die Master Paths auslassen und einen zweiten Expert Path wählen.
Und das alles nur im Grundregelwerk, ich bin mir sicher in den Zusatzbüchern gibt es noch mehr Optionen.

Dieses Spiel hat das, meiner Meinung nach, bisher beste Design für einen Charakterbogen!

Das Grundregelwerk ist als pdf für 20$  auf DriveThruRPG.com erhältlich. Ich kann das Spiel nicht genug empfehlen und ich würde mich freuen, wenn ich es mal wieder spielen darf.

Bei Fragen, bitte auf Facebook in meine RPGraz Gruppe schreiben. Ich würde sogar mal wieder einen One-Shot Leiten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.